Fernbus von und nach Greifswald

Reisen während COVID-19

Alle aktuellen Infos zum Streckennetz findest Du immer hier.
Infos ansehen

Unsere Sicherheitsmaßnahmen

Damit Du sicher und komfortabel unterwegs bist, sorgen wir für hohe Hygienestandards.
Mehr Infos hier

Von unterwegs buchen

Mit unseren Mobile-Apps kannst Du Deine Reise flexibel von unterwegs aus buchen und verwalten.
Mehr über unsere Apps

Komfort an Bord

Unsere Busse sind ausgestattet mit großen, komfortablen Sitzen, einer Toilette, WLAN und Steckdosen.
Unser Service an Bord

Auf dieser Seite


Bushaltestellen in Greifswald

Bitte beachte, dass Dein Ticket die aktuellste Adressinformation enthält.

Greifswald ZOB

Entdecke alle Ziele

Wähle aus über 2.500 Reisezielen in 37 Ländern.

Erkunde die Karte
Greifswald: Kurze Informationen
Erreichbare Städte

22

Anzahl an Bushaltestellen

1

Land

Deutschland

Umweltbewusst reisen?

Ja

Was kann man bei einer Busreise nach Greifswald unternehmen?

Allgemeine Infos über Greifswald

Wenn man mit dem Bus in der Innenstadt von Greifswald ankommt, wird man positiv überrascht sein:
Greifswald ist wunderschön mit seinen imposanten Giebelhäusern und sehr sehenswert. Die historische Altstadt wird liebevoll das backsteinrote Herz der Stadt genannt und ist leicht an den drei Kirchtürmen, die im Volksmund „Langer Nikolaus, dicke Marie und kleiner Jacob“ genannt werden, zu erkennen.
Die Stadt hatte einen großen Einfluss als Handelsstadt des Hansebundes, das zeigt nicht nur die Altstadt, sondern auch der Museumshafen, welcher auf die Hansetradition und seinen damaligen Wohlstand aufmerksam macht.

Hier haben Seefahrer und Kaufleute zur Hansezeit gehandelt und das sieht man auch an dem prächtigen Hafen!
Greifswald ist idyllisch an der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern an der Mündung des Flusses Ryck zwischen den Inseln Rügen und Usedom gelegen. Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald ist definitiv eine Busreise wert!

Sehenswürdigkeiten

Am Museumshafen kannst Du Dir die Hansestadt von damals fast bildhaft vorstellen: Mit seinen rund 50 Schiffen ist es der größte Museumshafen Deutschlands und erinnert an die Blütezeit der Segelschifffahrt. Du kannst hier eine Rundfahrt unternehmen, auf einem der umgebauten Restaurantschiffen einen Drink genießen oder einen frischen Fisch mit Blick auf den Ryck Fluss essen. Die historischen Traditionsschiffe können bei Segeltörns auch in voller Fahrt auf den Greifswalder Bodden erlebt werden.

Wer auf Geschichte, Kultur und Kunst steht, sollte die Pommersche Landesausstellung und Gemäldegalerie mit originalen des berühmten Malers Caspar David Friedrich im Pommerschen Landesmuseum besuchen. Auch kann man die Geschichte ab dem Mittelalter zur Stadtgründung zurückverfolgen und auf über 1000 Quadratmetern mehr darüber lernen.

Im Sommer ist der botanische Garten ein guter Rückzugsort: In dem schön angeleten Garten kannst Du um die 16 Gewächshäuser mit tropischen und subtropischen Pflanzen und dem Palmenhaus als Mittelpunkt besuchen.
Ein besonders schöner Ortsteil von Greifswald ist das ungefähr 800 Jahre alte Fischerdorf Wieck, was fünf Kilometer nördlich der Innenstadt direkt an der Ryck liegt. In dem verträumten Fischersdorf mit einer Holzbrücke nach holländischem Vorbild fühlst Du Dich um Jahre zurückgeworfen.

Nachtleben in Greifswald

Wo kannst Du gut in Greifswald weggehen?
Hier ist eine Auflistung der besten Bars in und um Greifswald:

- Café Ravic: Die Kneipe ist eine Hommage an den französischen Roman "Doktor Ravic"
- Kulturbar: Hier gibt es neben Getränken auch Theaterstücke oder Konzerte
- CoMix: Eien beliebte Cocktail Bar mitten im Zentrum mit Happy Hour
- Domburg: In der Altstadt von Greifswald mit historischem Gewölbekeller
- Mitt'n Drin: Direkt am Dom St. Nikolai und in der Nähe des Uni-Gebäudes mit viele verschiedenen Cocktails


Onboard-Services unterliegen der Verfügbarkeit