Fernbus von und nach Madrid

Umweltfreundlich reisen

Unsere effizienten Reisebusse bieten eine erstklassige CO2-Bilanz pro zurückgelegtem Fahrgastkilometer.
Busreisen und die Umwelt

Gesundheit & Sicherheit

Schütze Dich und Deine Mitmenschen, wenn Du mit uns reist.
Mehr erfahren

Von unterwegs buchen

Mit unseren Mobile-Apps kannst Du Deine Reise flexibel von unterwegs aus buchen und verwalten.
Mehr über unsere Apps

Komfort an Bord

Unsere Busse sind ausgestattet mit großen, komfortablen Sitzen, einer Toilette, WLAN und Steckdosen.
Unser Service an Bord

Auf dieser Seite


Bushaltestellen in Madrid

Bitte beachte, dass Dein Ticket die aktuellste Adressinformation enthält.

Entdecke alle Ziele

Häufig gestellte Fragen

Es ist ganz einfach mit FlixBus ein Busticket nach Madrid zu kaufen: Buche Dein Ticket in nur wenigen Schritten online auf unserer Website, indem Du Deinen Abfahrts- und Ankunftsort sowie Dein Reisedatum auswählst. Noch schneller findest Du Dein günstiges Fernbus Ticket mit unserer kostenlosen FlixBus App und zudem hast Du Dein Ticket immer griffbereit auf Deinem Handy!
Es gibt 2 Haltestellen in Madrid. Die Haltestellen sind MADRID AUTOGARA, Madrid (Busbahnhof Süd), und Du findest die Standorte auf der Karte auf dieser Seite.
Busse sind eine der komfortabelsten Arten zu reisen und FlixBus ist dazu eine der günstigsten, um Madrid zu erreichen! Je nachdem, von wo aus Du anreist, kosten Tickets nach Madrid im Durchschnitt 15,00 €. Buchst Du frühzeitig oder wählst eine Fahrt unter der Woche, reist Du mit FlixBus schon ab 14,50 € nach Madrid!
Du kannst Dein Busticket nach Madrid schon ab 14,50 € buchen. Am einfachsten buchst Du Dein Ticket online auf unserer Website oder über unsere kostenlose App. Buche frühzeitig und sicher Dir die besten Preise!
Wir bieten Dir verschiedene Zahlungsmethoden an, um Dein Ticket sicher zu kaufen. Du hast die Wahl zwischen Kartenzahlung, PayPal, Google Pay und vielen weiteren. Nachdem Du Deine Fahrt ausgewählt hast, werden Dir beim Checkout alle verfügbaren Methoden angezeigt und Du kannst Deine bevorzugte Zahlungsart auswählen. Solltest Du Probleme bei der Zahlung haben, findest Du hilfreiche Infos in unserem Hilfebereich. Wenn Du Dein Busticket bei unseren Fahrer:innen oder an einer unserer Verkaufsstellen kaufst, hast Du außerdem die Möglichkeit in bar zu bezahlen.
Du kannst während des Buchungsvorgangs einen Sitzplatz für Deine Fahrt nach Madrid reservieren. Neben dem klassischen Sitzplatz am Gang oder Fenster, kannst Du je nach Verfügbarkeit Deinen Wunschplatz aus unseren Kategorien wählen: Panoramasitz - für die beste Aussicht während der Fahrt, Platz mit Tisch - ideal zum Arbeiten oder Karten spielen, oder einen Extrasitz - für Reisen mit freiem Nebensitz. Weitere Infos findest Du in unserer Preisliste für Sitzplatzreservierungen.
Mit Deinem FlixBus Ticket nach Madrid zu reisen ist ganz einfach! Wenn Du online gebucht hast, erhältst Du Deine Buchungsbestätigung per E-Mail. Diese enthält eine PDF, also Dein Ticket, mit einem QR-Code. Wenn Du über die FlixBus App gebucht hast, wird Dein Ticket automatisch in der App gespeichert. In beiden Fällen musst Du das Ticket nicht ausdrucken: Zeig es bei der Ticketkontrolle einfach digital vor, komm an Bord und mach‘s Dir bequem.

Was kann man bei einer Busreise nach Madrid unternehmen?

Allgemeine Infos über Madrid

„Mailand oder Madrid – Hauptsache Italien“, stellte der geographisch versierteste Profifußballer Andreas Möller zum Entsetzen seiner Fans und der restlichen Bevölkerung einst fest. Gut, dass dieser Mann die Details seiner eigenen Reiseplanungen Experten überlassen konnte. Wer im Gegensatz zur deutschen Fußballkoryphäe seinen Horizont erweitern möchte, reist für einen Besuch der Stadt Madrid lieber doch nach Spanien und muss dafür nur in den richtigen Fernbus einsteigen.

Ob sie in der richtigen Stadt gelandet sind, sehen Sportfans spätestens in der Spielstätte des berühmten Fußballclubs Real Madrid im Stadion Santiago Bernabéu, wo sie mit etwa 80.000 anderen Zuschauern für das Team mitfiebern können. Wenn Du Dir eine Tour durch den VIP-Bereich wünscht, kannst Du bei einer Stadions Führung auch einen Blick in die Mannschaftskabinen ergattern.

„Nach Madrid ist nur der Himmel schöner“ lautet ein spanisches Sprichwort. Ob sich die größte Stadt Südeuropas nun mit dem Himmel messen lässt, kann keiner sagen – einen Besuch ist sie aber definitiv wert. Überzeuge Dichselbst von ihrer Energie und tauche in ein abwechslungsreiches kulturelles Programm und ein abenteuerliches Nachtleben ein.

Sehenswürdigkeiten

Mitten im Herzen der Stadt liegt die Plaza Mayor. Wo einst im Hof des roten Häuserensembles Stierkämpfe, Feste und Hinrichtungen stattfanden, tummeln sich heute Straßenkünstler und Verkäufer. Ein originelles Andenken erhältst Du mit einem schwarz-weißen Vintage-Foto. Beim Fotografen mit klobigem Kamerastand aus alten Zeiten kannst Du Dich mit Pelz und Hut im Stil der Goldenen Zwanziger ablichten lassen.

Als weiteres Must-see während Deiner Madrid-Reise solltest Du den Palacio Real aus dem 18. Jahrhundert notieren. Der Prachtbau ist heute noch offizielle Residenz der spanischen Königsdynastie und ausgewählte Säle stehen für Neugierige als Museum offen. Die traditionelle Wachablösung könnt Du zwischen Juni und Oktober jeweils am ersten Mittwoch im Monat um 12 Uhr beobachten.

In der Nähe des Palasts ist ein ägyptischer Tempel aus dem 4. Jahrhundert zu finden. Der Templo de Debod zählt damit zu den ältesten Bauwerken der Stadt, obwohl es erst 1968 von der ägyptischen Regierung an Madrid verschenkt wurde. Besucht das Bauwerk am besten bei Sonnenuntergang, um die besondere Stimmung und den Übergang vom Tageslicht zur abendlichen Beleuchtung einzufangen.

Madrid: Kultur & Geschichte

Möchtest Du Dich köstlich amüsieren und dabei kulturell bereichern? Dann ab ins weltbekannte Prado Museum. Selbst überzeugte Museumskritiker und Kunstbanausen werden sich hier bei einem ironischen Blick auf die Exponate nicht langweilen. Veranstalte mit Deinen Reisebegleitern einen Wettbewerb, wer die verrücktesten Kunstschätze entdeckt.

Eines davon wäre beispielsweise das Gemälde der heiligen Mutter Gottes, die mit Jesuskind im Arm ihre Muttermilch auf einen Pfarrer spritzt. Überzeuge Dich am besten selbst und begebe Dich auf eine witzige Schnitzeljagd, um die künstlerischen Perversionen und Kuriositäten zwischen knapp 7.600 Malereien, 8.200 Zeichnungen und über 1.000 Skulpturen zu entdecken.

Die Lachmuskeln lassen sich im Anschluss auf den Museumsbesuch im Retiro Park beruhigen. Wo früher das Königshaus prominierte, ist heute Bird- und Peoplewatching angesagt. Die kleine Oase inmitten der Großstadt ist Zufluchtsort für einen Spaziergang, ein Käffchen im Grünen oder eine Bootstour auf dem künstlich angelegten See.

Nachtleben in Madrid

Einen gelungenen Startpunkt für Deinen Nachtzug durch die Stadt bildet die Puerta del Sol – sie ist zu Deutsch übersetzt nicht nur das „Tor zur Sonne“, sondern auch zu allen Aktivitäten nach Anbruch der Dunkelheit. Besonders interessant für Nachtschwärmer ist auch das nahe gelegene Viertel La Latina, wo zahlreiche Bars und Tapas-Restaurants um die Aufmerksamkeit der Kunden kämpfen.

Bekannt für ein ausgelassenes Nachtleben sind die beiden Viertel Malasaña und Chueca. War das letztere wegen der hohen Kriminalität und Drogenproblemen früher gefürchtet, so ist es bei Feierwütigen seit dem Einzug der homosexuellen Szene vor einigen Jahren heiß begehrt. In den unzähligen Kneipen, Bars und Clubs kannst Du bis in die Puppen zu feiern und je nach Stimmung entweder zum traditionellen Flamenco die Hüften zu schwingen oder zu elektronischen Beats abzutanzen.

Entspannte Abendstunden mit typisch südländischem Flair erlebst Du an der Plaza de Olavide. Am riesigen Springbrunnen kannst Du das Geschehen beobachten und Dich am lebendigen Kreischen spielender Kinder bis in die späten Stunden erfreuen. Die Plaza de dos Mayo ist ein Tummelpunkt für Hipster, wo sich trotz Alkoholverbot an öffentlichen Plätzen ausnahmsweise kaum jemand daran zu halten scheint.

Besonderes und Wissenswertes über Madrid

Falls Euer Aufenthalt in Madrid auf ein Wochenende fällt, solltet Ihr unbedingt den ältesten und beliebtesten Flohmarkt der Stadt besuchen. Für den Markt El Rastro werden an Sonn- und Feiertagen die umliegenden Straßen gesperrt und knapp 1.000 Straßenhändlern überlassen. In dieser multikulturellen Atmosphäre kannst Du einzigartige Second-Hand-Ware, Antiquitäten und spanische Bücher abgreifen.

Den schönsten Blick auf Madrid und dessen Hauptader Gran Via ergatterst Du von der Dachterrasse des La Azotea de Circulo de Bellas Artes. Obwohl dies kein Geheimtipp mehr unter Touristen ist und die Getränkepreise einen tiefer in die Tasche greifen lassen, lohnt sich der Abstecher wegen des einzigartigen Panoramablickes auf die Stadt allemal.

Die Shoppingmeile Gran Via eignet sich außerdem nicht nur für einen Einkaufsbummel, sondern auch für einen Streifzug durch die Kinos und Boutiquen der 1960er Jahre entlang der Straße. Bedenke jedoch, dass sich in menschenreichen Gegenden auch Gauner verstecken. Lass Deine Wertsachen deshalb nie außer Acht und trage die Taschen lieber vorne als am Rücken.

Das Umland von Madrid

Bei so vielen kulturellen Highlights sollte auch der Gaumen stets bei Laune gehalten werden. In Madrid dürft Ihr Euch auf die spanische Küche allemal freuen. Einen kleinen Vorgeschmack auf die bunte Essensvielfalt bekommst Du im Mercado de San Miguel. Die Speisen hier sind zwar nicht günstig, jedoch qualitativ hochwertig.

„Gut Ding will Weile haben“, heißt es so schön. Bewährt hat sich nach diesem Motto auch das Botín, das im Guinness-Buch der Rekorde als das älteste Restaurant der Welt vermerkt ist und seit 1725 für seine Gäste spanische Speisen in einem antiken Holzofen zubereitet. Naschkatzen können im Café de la Luz im gemütlichen Ambiente einen prächtigen Karottenkuchen probieren und die Eindrücke des bisherigen Citytrips bei einer heißen Schokolade verdauen. In den Sommermonaten empfiehlt sich zudem eine Kugel von selbstgemachten Eis im Café Sherbet.

Wer in der Bar El Tigre auf ein Bierchen oder eine Sangria vorbeischaut, bekommt dazu einige Tapas gratis serviert. Bedenkt dabei nur, dass die Spanier sich im Gegensatz zu Deutschen erst zur späten Stunde zum Essen verabreden und einige Restaurants deshalb erst ab 21 Uhr öffnen. Den Fans amerikanischer Fastfood-Kultur stehen in Madrid zudem die beliebten Essensketten wie „Taco Bell“ oder der Burger-Laden „Five Guys“ zur Auswahl.


Entdecke Madrid mit Olgas Tipps

„When in doubt, travel“, lautet mein Lebensmotto, da ich nirgends so viel fürs Leben lerne wie beim Reisen. Meine Souvenirs sind bunte Eindrücke und Begegnungen mit besonderen Menschen. Die Leidenschaft für Fremdsprachen öffnet Türen zu neuen Kulturen und die Liebe zur Geschichte hilft, sie zu verstehen. Als Journalistin und Erlebnissammlerin versuche ich diese wertvollen Augenblicke mit meiner Kamera einzufangen und sie im Text zu verarbeiten. Mein Ziel ist, den akuten Fernweh-Virus weiter zu verbreiten und möglichst viele von Euch mit „urlaubserregenden“ Keimen anzustecken. Das Leben ist eben ein großes Abenteuer oder nichts!

Busse nach Madrid

Finde die günstigsten Busse nach Madrid

Mit FlixBus reist Du einfach und günstig nach Madrid, denn 31 Fahrten werden schon ab 14,50 € angeboten, je nach Abfahrtsort und -zeit. Darüber hinaus verfügt Madrid über 2 FlixBus Haltestellen, so dass Du das Stadtzentrum oder Dein endgültiges Ziel schnell und einfach erreichst. Ein Busticket nach Madrid zu buchen ist ganz einfach: Du kannst Dein Ticket online über unsere Website oder in der kostenlosen FlixBus App buchen. Außerdem hast Du Die Möglichkeit einen FlixShop oder eine offizielle Ticketverkaufsstelle in Deiner Nähe aufzusuchen und Dein Ticket vor Ort zu kaufen - hier kannst Du natürlich auch in bar bezahlen. Buche Dein Ticket frühzeitig direkt in der App, um Dir die niedrigsten Preise zu sichern. Unsere App bietet Dir außerdem den Vorteil, alle Reiseinfos griffbereit zu haben und Dein Ticket bequem digital vorzuzeigen. So kannst Du es Dir an Bord gemütlich machen und Deine Fahrt nach Madrid genießen!

Wieso Du mit FlixBus nach Madrid reisen solltest

Madrid erreichst Du mit FlixBus von 31 verschiedenen Städten aus und wenn Du von hier weiterreist, stehen Dir natürlich genauso viele Verbindungen ab Madrid zur Verfügung. Egal ob Lang- oder Kurzstrecke, Busreisen sind eine nachhaltige Wahl im Vergleich zu anderen Verkehrsmitteln (umgerechnet auf die Anzahl der Fahrgäste und Kilometer, ist die zurückgelegte Fahrtstrecke mit dem Bus umweltfreundlicher als mit dem Auto oder Flugzeug). Außerdem kannst Du bei einer Fahrt mit FlixBus die CO₂-Emissionen direkt bei der Ticketbuchung mit nur einem Klick kompensieren und unterstützt uns so bei unseren Nachhaltigkeitszielen. Bezahle Dein Ticket vor Ort an einem unserer Service-Schalter (Bargeld oder Karte akzeptiert), oder buche über unsere Website oder App und zahle sicher online mit Kreditkarte, PayPal oder Google Pay. Anschließend kannst Du Dich auf unsere Services an Bord freuen, mit kostenlosem WLAN, extra Beinfreiheit, komfortablen Sitzen und Steckdosen für Deine Endgeräte.

Services an Bord

Reserviere Deinen Wunschplatz, wenn Du Dein FlixBus Ticket nach Madrid online oder in der App buchst. Egal, ob Du ruhig & entspannt reisen oder neben Freunden sitzen möchtest, wir haben für alle das passende Angebot. Wähle einen klassischen Sitzplatz oder einen mit Tisch, wenn Du etwas mehr Platz zum Arbeiten oder Entspannen brauchst. Natürlich kannst Du Dich auch für einen Panoramaplatz im vorderen Teil des Busses entscheiden, um die Aussicht zu genießen oder Deinen freien Nebensitz reservieren, für extra Komfort. Wenn Du mit FlixBus reist, musst Du Dir keine Gedanken darüber machen, wie viel Du einpackst, denn bei jedem Ticket ist ein Handgepäckstück und ein Reisegepäckstück inklusive. Verstaue Dein Gepäck und nimm Deinen Platz ein, um unsere Services an Bord zu nutzen, wie das kostenlosen WLAN. Alle unsere Busse sind zudem mit Toiletten und Steckdosen ausgestattet, so dass Du Dich zurücklehnen und die Fahrt genießen kannst.


Onboard-Services unterliegen der Verfügbarkeit