§§ geoTextTitle §§

§§ geoLinkText §§

Personen mit eingeschränkter Mobilität

Es muss für möglichst viele Menschen möglich sein, mit dem Bus zu reisen. Davon sind wir überzeugt und deshalb tun wir unser Bestes, um unsere Busse für Menschen mit eingeschränkter Mobilität so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Du ein vorübergehendes oder dauerhaftes Handicap hast, möchten wir Dir den für Dich bestmöglichen Service zukommen lassen. Egal ob Du mit einem Rollstuhl reist, auf Deinen Blindenhund angewiesen bist oder zum Zeitpunkt Deiner Reise schwanger bist - darauf sind wir vorbereitet und können uns darauf anpassen. Hast Du Fragen? Hier bekommst Du sofort konkrete Antworten! 

Zugang zum Bus mit einem Rollstuhl 

Busreisen mit dem Rollstuhl

Reisende, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, sind in unseren Bussen herzlich willkommen! 

Welche Bedingungen gelten?

Für Busreisen mit dem Rollstuhl im Gepäckfach:

Falls Du in Deiner Mobilität eingeschränkt bist und Du alleine oder mit Unterstützung durch einen Begleiter selbstständig ein- und aussteigen kannst, kannst Du mit allen FlixBus-Linien reisen. Dein Rollstuhl muss nur faltbar sein, damit ihn der Fahrer im Gepäckfach des Reisebusses verstauen kann.

Für Busreisen mit dem Rollstuhl im Fahrgastraum:

Wenn Du mit dem Rollstuhl im Bus reisen möchtest, musst Du vorab mit dem Kundenservice abklären, ob das Reisen mit Rollstuhl auf Deiner gewünschten Buslinie möglich ist. FlixBus verfügt aktuell über eine begrenzte Anzahl an Buslinien, auf denen es diese Möglichkeit gibt. Dies hängt vom eingesetzten Bus und den Bedingungen zur Erreichbarkeit der Infrastruktur an den Haltestellen ab.

Für Reisen mit dem Rollstuhl im Fahrgastraum muss der Rollstuhl den folgenden Normen entsprechen:

  • Für Fahrgastsitze zugelassener Rollstuhl gemäß den Normen DIN EN 12183 oder DIN EN 12184.
  • Der Rollstuhl muss über ein Kraftknoten gemäß DIN 75078-2 verfügen.
  • Die maximalen Abmessungen betragen: Breite max. 70 cm x Länge max. 120 cm, mit einem Gesamtgewicht von 300 kg.


Wir möchten Dich darauf hinweisen, dass wir keine Ausnahmen von diesen Bestimmungen machen können. Falls der Busfahrer feststellt, dass ein Fahrgast mit einem Rollstuhl reisen möchte, der nicht diesen Bestimmungen entspricht, ist der Busfahrer dazu berechtigt, diesem Fahrgast die Mitfahrt aus Sicherheitsgründen zu verweigern.
 

Fahrkartenbuchung für Reisen mit dem Rollstuhl

Für Busreisen mit dem Rollstuhl im Gepäckfach

Schritt 1: Buche ganz normal Deine Fahrt.

Schritt 2: Kontaktiere unseren Kundenservice, um Deiner Fahrt den Rollstuhl hinzuzufügen:

  • Wann? Mindestens 36 Stunden vor Abfahrt und innerhalb unserer Öffnungszeiten

  • Wie? Du kannst uns Deine Anfrage telefonisch unter +49 (0)30 300 137 300 oder über unser Kontaktformular auf der Website www.flixbus.de einreichen. Wähle dort das Thema „Fahrgäste mit Behinderung / Begleithunde“ aus. 

  • Öffnungszeiten: Wir sind telefonisch immer für Dich da - 24 Std. an 7 Tagen die Woche. Deine schriftliche Anfrage bearbeiten wir Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr.

Für Busreisen mit dem Rollstuhl im Fahrgastraum:

Kontaktiere unseren Kundenservice direkt, um mehr über die Fahrt und die Bedingungen für den Zugang zu erfahren und um sicherzustellen, dass der Rollstuhl im Fahrgastraum des Busses untergebracht werden kann.

  • Wann? Idealerweise 2 Wochen und spätestens 7 Tage vor Abfahrt.
  • Wie? Du kannst uns Deine Anfrage telefonisch unter +49 (0)30 300 137 300 oder über unser Kontaktformular auf der Website www.flixbus.de einreichen. Wähle dort das Thema „Fahrgäste mit Behinderung / Begleithunde“ aus. 

  • Öffnungszeiten: Wir sind telefonisch immer für Dich da - 24 Std. an 7 Tagen die Woche. Deine schriftliche Anfrage bearbeiten wir Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr.

  
Sei am Reisetag etwas früher an der Haltestelle und informiere den Busfahrer, dass Du Unterstützung benötigst. Außerdem kannst Du die Möglichkeit nutzen, eher in den Bus einzusteigen und Deinen bevorzugten Sitzplatz einzunehmen.
 

Zugang zum Bus mit einem Begleiter 

Reisen mit einem Begleiter

Bestimmte Personen mit eingeschränkter Mobilität oder mit einem Handicap müssen zwangsläufig mit einem Begleiter reisen. Dafür haben wir vollstes Verständnis und daher fährt Dein Begleiter umsonst mit.

Vorzulegende Unterlagen

Du musst dem Busfahrer ein Dokument vorlegen, aus dem hervorgeht, dass Du zwingend auf einen Begleiter angewiesen bist. In diesem Dokument muss bestätigt werden, dass Person mit Behinderung oder eingeschränkter Mobilität auf einen ständigen Begleiter angewiesen ist.

Die folgenden Dokumente müssen vorgezeigt werden:

  • In Deutschland: Behindertenausweis oder ärztliches Attest. 
  • In Frankreich: Behindertenausweis mit dem Zusatz „benötigt Begleitung“.
  • In Italien: Durch die lokale Gesundheitsbehörde (ASL) oder durch die „staatliche Sozialversicherung“ (INPS) ausgestelltes Attest.
  • Für alle anderen Länder: Kontaktiere unseren Kundenservice für weitere Informationen.

Fahrkartenbuchung für Reisen mit einem Begleiter

Schritt 1: Kontaktiere unseren Kundenservice direkt, um eine Reise mit Begleiter zu buchen:

  • Wann? Mindestens 36 Stunden vor Abfahrt und innerhalb unserer Öffnungszeiten

  • Wie? Du kannst uns Deine Anfrage telefonisch unter +49 (0)30 300 137 300 oder über unser Kontaktformular auf der Website www.flixbus.de einreichen. Wähle dort das Thema „Fahrgäste mit Behinderung / Begleithunde“ aus. 

  • Öffnungszeiten: Wir sind telefonisch immer für Dich da - 24 Std. an 7 Tagen die Woche. Deine schriftliche Anfrage bearbeiten wir Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr.

 
Schritt 2 : Zeige am Reisetag das Dokument vor, das bestätigt, dass Du zwingend auf einen Begleiter angewiesen bist (siehe vorstehende Erklärung).
 
Sei am Reisetag etwas früher an der Haltestelle und informiere den Busfahrer, dass Du Unterstützung benötigst. Außerdem kannst Du die Möglichkeit nutzen, eher in den Bus einzusteigen und Deinen bevorzugten Sitzplatz einzunehmen.
 

Zugang zum Bus mit einem Blindenhund

Zugang zum Bus mit einem Blindenhund

Dein Blindenhund oder Begleithund darf natürlich gerne mit an Bord unseres FlixBus. Unsere Leistungen:

  • Kostenfreie Mitfahrt für Deinen Blindenhund.
  • Für Deinen Blindenhund wird ein eigener Sitzplatz reserviert.

Achtung: Der Zugang zu den Bussen für Hunde ist ausschließlich Personen mit Behinderung oder eingeschränkter Mobilität vorbehalten. Wir mögen zwar Tiere, aber leider dürfen dennoch keine anderen Tiere als Blindenhunde und Begleithunde in unseren Bussen mitfahren.

Vorzulegende Unterlagen 

Du musst einen Nachweis dafür vorlegen, dass Dein Hund eine anerkannte Ausbildung zum Führhund absolviert hat.
 

Fahrkartenbuchung für Reisen mit Blindenhunden

Schritt 1: Kontaktiere unseren Kundenservice direkt, um eine Reise mit Führhund zu buchen:

  • Wann? Mindestens 36 Stunden vor Abfahrt und innerhalb unserer Öffnungszeiten

  • Wie? Du kannst uns Deine Anfrage telefonisch unter +49 (0)30 300 137 300 oder über unser Kontaktformular auf der Website www.flixbus.de einreichen. Wähle dort das Thema „Fahrgäste mit Behinderung / Begleithunde“ aus.   

  • Öffnungszeiten: 24 Std. an 7 Tagen die Woche. Wir sind telefonisch immer für Dich da - 24 Std. an 7 Tagen die Woche. Deine schriftliche Anfrage bearbeiten wir Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr.

Schritt 2 : Am Tag der Reise musst Du ein Dokument vorlegen, das belegt, dass Dein Hund eine anerkannte Ausbildung zum Führhund oder Blindenhund absolviert hat.

Bericht von Gilbert, Globetrotter, begleitet von seinem Führhund Dymo

Kostenfreie Mitfahrt für Deinen Blindenhund

Ist es einfach, mit seinem Führhund zu reisen?

Ich reise regelmäßig mit meinem Führhund Dymo zwischen Quimper und Lyon. Nach französischem Recht müssen alle Verkehrsbetriebe Führhunde für Sehbehinderte akzeptieren, aber manchmal muss ich mich rechtfertigen, weil die Leute darüber noch nicht genau Bescheid wissen. Bei FlixBus habe ich mir darüber noch nie Sorgen machen müssen und die Fahrer sind sehr freundlich. Nur ein einziges Mal war ein Mitfahrer im Bus uns gegenüber unfreundlich, aber ich glaube, dass er nicht verstanden hat, dass Dymo ein Führhund ist. In Frankreich gibt es davon nur 1500 und ich muss regelmäßig erklären, was ein Führhund ist. Daran bin ich schon gewöhnt.

Ob ich Ratschläge für andere habe, die mit FlixBus reisen wollen?

Man muss immer im Voraus planen! Man sollte seine Reise im Voraus beim Kundenservice von FlixBus buchen. Und man sollte daran denken, seinen Hund vor der Reise zu füttern. Bei den Zwischenstopps lasse ich meinen Hund sein Geschäft verrichten. Der Fahrer hat oft ein Auge auf uns, damit alles gut abläuft und damit wir ohne Probleme zurückkommen. Der Platz im Bus ist auch mit Bedacht gewählt. Dymo ist ein Labrador und braucht Platz. Während der Reise schläft er vernünftigerweise auf dem Gang. Ich würde empfehlen, sich Plätze auszusuchen, die direkt nach den hinteren Türen liegen. So werden die Mitfahrer im vorderen Bereich des Busses bei den verschiedenen Zwischenstopps nicht durch den Hund gestört.

Bist Du schon einmal mit einem Begleiter gereist?

Ja, ich bin schon einmal mit dem FlixBus zwischen Paris und Prag gereist und habe mich dazu entschieden anstatt Dymo meinen Sohn als Begleiter mitzunehmen. Der Begleiter reist in solchen Fällen bei FlixBus kostenlos. Die Vorgehensweise ist dabei dieselbe: Man muss den Kundenservice zur Buchung anrufen und am Reisetag muss ich meinen Behindertenausweis dabei haben.

Hast Du schon deine nächste Reise mit FlixBus geplant?

Ja, in ein paar Wochen fahre ich wieder nach Lyon zu einem Tag der offenen Tür an einer Schule für Führhunde. Dort vertrete ich die Association des maîtres de chien-guide à Lyon (Vereinigung der Führhundeausbilder von Lyon). Dymo und ich haben uns bereits auf unsere Reise mit FlixBus vorbereitet!

Kann ich mit dem Bus reisen, wenn ich schwanger bin?

Schwangere bei einer Reise mit FlixBus

Schwangere haben beim Reisen manchmal Schwierigkeiten - ganz besonders gegen Ende der Schwangerschaft. Falls Du dir diese Frage stellen solltest: Es ist für Schwangere nicht verboten mit dem Bus zu reisen. Das gilt natürlich nur, wenn keine besonderen medizinischen Gründe vorliegen, die gegen die Reise sprechen.

Vorteile für Schwangere bei einer Reise mit FlixBus:

  • Bequemer Sitz mit Beinfreiheit und verstellbarer Rückenlehne zum Stützen des Rückens.
  • Toiletten an Bord.
  • Möglichkeit der Sitzplatzauswahl.
  • Der Fahrer hilft Dir beim Ein- und Ausladen Deines Gepäcks.
  • Der Fahrer hilft Dir, wenn Du einen Notarzt rufen musst.

Es ist auch wichtig, zu wissen, dass auf allen längeren Reisen regelmäßig Zwischenstopps an Autobahnraststätten eingelegt werden. Normalerweise findet alle 2 Stunden ein Zwischenstopp statt.

 

Wir wünschen Dir eine gute Reise mit unseren Bussen! Wenn Du weitere Fragen hast, wirf einen Blick auf unsere FAQ oder kontaktiere direkt unseren Kundenservice unter +49 (0)30 300 137 300.