Falls Du Probleme beim Zugriff auf diese Website hast, wende Dich bitte telefonisch an +49 (0)30 300 137 300 oder nutze die FlixBus Google Assistant App.

§§ geoTextTitle §§

§§ geoLinkText §§

Neuer Partner, noch mehr Komfort: FlixTrain macht Bahnfahren wieder grün und erschwinglich

FlixTrain fährt wieder - neuer Partner

++ Ab heute: FlixTrain kehrt mit den Linien Köln–Hamburg und Köln–Berlin auf die Schiene zurück ++ Zehn Fahrten wöchentlich auf beiden Strecken, Aufstockung bereits im August geplant ++ Erneuerte Züge mit garantiertem Sitzplatz für alle Fahrgäste ++ Tickets bereits ab 4,99 EUR buchbar ++ Enge Zusammenarbeit mit dem Mittelstand: Neue Zugpartner SVG und IGE ++ Umfassendes Hygienekonzept: Regelmäßige Reinigung und Desinfektion, kontaktloser Check-In sowie Auslastungsanzeige ++ Staatssekretärin Dr. Tamara Zieschang: „Anbieter wie FlixTrain sorgen für Wettbewerb auf der Schiene. Das ist vor allem gut für die Fahrgäste.“

Berlin/Köln/Hamburg, 23. Juli 2020 – FlixTrain kehrt auf die Schiene zurück: Ab heute fahren die grünen Fernzüge von FlixMobility wöchentlich je zehn Mal zwischen Berlin und Köln sowie Köln und Hamburg. Eine Aufstockung des Angebots auf beiden Strecken ist bereits für August geplant. Dabei nutzt der grüne Mobilitätsanbieter ab sofort auf allen Fahrten umfassend renoviertes Wagenmaterial und ermöglicht seinen Fahrgästen damit noch komfortableres Reisen. Weiterhin bleibt FlixTrain dank 100% Ökostrom von Greenpeace Energy nicht nur die nachhaltigste Alternative auf der Schiene, sondern auch die erschwinglichste: Tickets sind ab sofort bereits ab 4,99 EUR buchbar, inklusive garantiertem Sitzplatz.

Auf der Verbindung zwischen Köln und Berlin werden auch Düsseldorf, Duisburg, Essen, Dortmund, Bielefeld und Hannover direkt zum Neustart angefahren. Betrieben wird die Strecke vom Zugpartner SVG mit Sitz in Horb am Neckar. Auf der Verbindung zwischen Köln und Hamburg, betrieben durch Zugpartner IGE aus Hersbruck, werden zusätzlich Gelsenkirchen, Münster und Osnabrück bedient. In Düsseldorf, Duisburg und Essen halten beide FlixTrain-Linien.

FlixTrain setzt auf allen Fahrten ein umfangreiches Hygienekonzept zur Sicherheit der Fahrgäste und des Personals um. Dazu zählen neben regelmäßiger Reinigung und Desinfektion der Fahrzeuge auch kontaktloser Check-In, kontinuierliche Frischluftzufuhr und eine Auslastungsanzeige für Reisende.

Neues Wagenmaterial für ein noch komfortableres Reiseerlebnis

Pünktlich zum Neustart erstrahlen die Züge von FlixTrain in neuem Gewand: Alle von FlixTrain gemeinsam mit seinem Finanzierungspartner Railpool erworbenen Wagen wurden umfassend renoviert und von Abteilwagen in Großraumwagen umgebaut. Jeder ist mit komplett neuen Sitzen, Steckdosen am Platz und moderner Wi-Fi-Technik inklusive Onboard-Entertainment-Angebot ausgestattet. Modernisierte WCs runden den Relaunch ab und ermöglichen Fahrgästen ein angenehmes Reiseerlebnis. „Mit FlixTrain bringen wir ab sofort die nachhaltigste und erschwinglichste Alternative auf der Schiene zurück“, sagt Fabian Stenger, Geschäftsführer FlixTrain DACH. „Pünktlich zum Neustart stellen wir auch unsere von Grund auf renovierten Züge vor, mit denen unsere Fahrgäste ab sofort noch angenehmer reisen. Das Beste: Bei uns ist der Sitzplatz kostenlos garantiert.“

Dr. Tamara Zieschang, Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur: „Das Ziel der Bundesregierung ist es, die Fahrgastzahlen im Schienenverkehr bis 2030 zu verdoppeln. Anbieter wie FlixTrain sorgen dabei für Wettbewerb auf der Schiene. Das ist vor allem gut für die Fahrgäste. Denn so kann jeder aus einem breiteren Angebot das für sich attraktivste wählen."

Enge Zusammenarbeit mit mittelständischen Unternehmen

Für die Wiederaufnahme des Betriebs setzt FlixTrain auf die enge Zusammenarbeit mit zwei Partnern und bringt so die digitale Expertise eines Tech-Konzerns mit der langjährigen operativen Erfahrung mittelständischer Unternehmen zusammen. Die Strecke Köln – Berlin wird vom Stuttgarter Unternehmen SVG bedient. Marc Baumgartner, Geschäftsführer SVG: „Wir freuen uns auf die langfristige Zusammenarbeit mit Flixtrain und sind überzeugt, gemeinsam mit Flixtrain und unserem Team ein attraktives neues Angebot für umweltbewusstes und dennoch günstiges Reisen auf die Schiene zu bringen, das den Markt im Fernverkehr bereichern wird.“

Auf der Verbindung Köln – Hamburg übernimmt ab sofort IGE aus Hersbruck den operativen Betrieb. Armin Götz, Geschäftsführer IGE: „Als etabliertes mittelständiges Unternehmen, dass auch in schwierigen Zeiten auf Wachstumskurs bleibt, wollen wir, mit unserem aus jahrzehntelanger Erfahrung am internationalen Markt gewonnenen Wissen und Können, im Bereich Personenverkehr zum Gelingen des Neustarts unseres Partners FlixTrain beitragen. Die Verbindung Köln-Hamburg betrachten wir als eine wichtige Relation für den Fernverkehrsmarkt und wir beglückwünschen FlixTrain zu den wegweisenden Innovationen zeitgemäßen Reisens nah anden Kund*innen, die uns wirklich überzeugen.“

„Mit SVG und IGE haben wir zwei sehr starke Partner gewonnen, deren Expertise im Schienenverkehr zusammen mit uns als Tech-Konzern ein starkes Angebot für Reisende schaffen wird. Wir freuen uns auf eine lange Zusammenarbeit“, so Stenger.

Umfassendes Hygienekonzept mit Sitzplatzgarantie und Auslastungsanzeige

Um auch in der aktuellen Zeit sichere Mobilität anbieten zu können, hat FlixTrain ein umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet und implementiert. Neben gründlicher Desinfektion der Züge vor, während und nach jeder Fahrt sowie kontaktlosem Check-In setzt FlixTrain anders als seine Mitbewerber auf garantierte Sitzplätze für alle Fahrgäste. So wird bereits während der Buchung sichergestellt, dass niemand während der Fahrt im Gang stehen muss. Das Angebot sorgt zusätzlich für ein geordnetes Einsteigen an den Türen, da jeder Fahrgast bereits im Vorfeld weiß, welchen Platz er einnimmt – gerade in der der aktuellen Zeit ein wichtiger Hygieneaspekt. Weiterhin sorgt kontinuierliche Frischluftzufuhr während der gesamten Fahrt für ausreichende Luftzirkulation. Auf Wunsch können Fahrgäste außerdem in jedem Wagen die Fenster öffnen. Zudem herrscht in FlixTrain-Zügen wie in allen anderen Verkehrsmitteln Maskenpflicht: Ohne Mund- und Nasenschutz ist eine Beförderung nicht möglich. Die Auslastung der gewünschten Fahrt können Reisende ganz einfach während der Buchung einsehen.

Die aktuellen Sicherheitsanweisungen erhalten FlixTrain Passagiere mit der Buchungsbestätigung beim Ticketkauf online sowie auf der Homepage. Auch das Zugpersonal weist Fahrgäste beim Einstieg auf alle Hygienemaßnahmen hin. Die von FlixTrain eingeführten Maßnahmen entsprechen den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen und behördlichen Empfehlungen, das Unternehmen appelliert jedoch auch weiterhin an seine Fahrgäste, ihre Reise nur dann anzutreten, wenn sie beschwerdefrei sind und sich auch ansonsten in Eigenverantwortung an alle Sicherheitsmaßnahmen zu halten.

Download Pressemitteilung (PDF)