Sie sind hier

Die besten Shopping-Ziele in Europa

Die besten Shopping Ziele in Europa
Mehr Optionen
Shopping Trips nach Berlin mit dem Fernbus

Berlin

Berlin, eine Mischung aus exklusiv und alternativ. In der deutschen Hauptstadt befinden sich nicht nur viele Flagship-Stores, sondern auch zahlreiche individuelle Boutiquen. Egal ob Design, Kunst oder Mode, Berlin ist eine der kreativsten Städte Deutschlands.

Eines der beliebtesten Shopping-Center in Berlin ist das Alexa am Alexanderplatz. Beim Durchstöbern der 180 Geschäfte, wie Mango, Billabong oder Tommy Hillfiger, kannst Du leicht einen ganzen Tag verbummeln. Eines der jüngsten Neuzugänge unter den Berliner Shopping-Malls ist die Mall of Berlin am Leipziger Platz. Die Shops reichen von Zara über Guess zu Hugo Boss. Im westlichen Teil der Stadt am Kurfürstendamm liegt das berühmte Kaufhaus des Westens, das KaDeWe. Hier werden alle gehobenen Ansprüche an Mode, Kosmetik und Accessoires erfüllt. Doch auch die Gourmets kommen nicht zu kurz: Der sechste Stock ist gefüllt mit Delikatessen aus aller Welt.

Einer der ältesten Flohmärkte in Berlin ist der Trödel- und Kunstmarkt an der Straße des 17. Juni. Hier handeln echte Flohmarkt-Urgesteine neben Künstler und Designern mit Second-Hand-Liebhabern und Schnäppchenjäger. Der Flohmarkt am Mauerpark kann im Vergleich zwar nur eine kurze Tradition aufweisen, ist jedoch am Sonntag ein beliebtes Ausflugsziel. Sollte es an Deinem Shopping-Wochenende regnen, kannst Du im Treptower Hallentrödelmarkt im Trockenen mit den Händlern feilschen.

Die Modehauptstadt Mailand mit dem Fernbus besuchen

Mailand

Mailand ist ohne Zweifel Europas Modehauptstadt. Die Stadt bietet aber nicht nur teure Designermode, sondern auch günstige Outlet Läden, die Dein Budget nicht sprengen werden. Du willst keinen neuen Modetrend verpassen? Mailand ist nur eine Busfahrt entfernt!

Am Quadrilatero della moda, der Kreuzung der vier Straßen Via Montenapoleone, Via della Spiga, Via Manzoni und Via Sant’Andrea, wird Exklusivität groß geschrieben. Nicht nur Luxusboutiquen und Juweliere sind hier zu finden, sondern auch die Ateliers berühmter Modeschöpfer und Stylisten. Selbst wenn die Preise weit außerhalb Deines Budgets liegen, bekommst Du hier einen guten Einblick in die Szene der Mode-Elite Mailands. In der Galleria Vittorio Emanuele zwischen der Piazza del Duomo und Piazza della Scala findest Du eine abwechslungsreiche Mischung aus hochpreisigen und günstigen Shops. Auch wenn Du Dein Shopping-Budget schon aufgebraucht hast, ist die prunkvolle Einkaufs-Galerie einen Besuch wert. 

Eine große Auswahl an Secondhand-Mode und einzigartigen Stücken von jungen Designern findest Du im Gebiet der Navigli, an den historischen Wasserstraßen und Kanälen der Stadt. Hier wird tagsüber geshoppt und am Abend mit einem Glas Wein die Shopping-Ausbeute gefeiert. Ein guter Ausgangspunkt ist der Süden der Shopping-Meile Corso di Porta Ticinese. Für Secondhand- und Trödelfans sind die Flohmärkte im Brera-Viertel bei San Marco (jeden Montag- und Dienstagvormittag) Pflicht. Die größte Chance auf echte Schnäppchen und vorteilhafte Deals hast du in den kleinen Boutiquen der Straße Via Torino.

Der Fernbus bringt Dich nach München und wieder zurück

München

Zwar denken viele bei München sofort an teuer, doch die bayerische Hauptstadt hat nicht nur im Luxussegment einiges zu bieten. Besonders in der Kaufingerstraße bzw. Neuhauser Straße zwischen Karlsplatz und Marienplatz ist fast jede bekannte Marke vertreten.

Der kultigste und inzwischen auch größte Flohmarkts Bayerns ist der Flohmarkt auf der Theresienwiese, wo auch das Oktoberfest und das Winter-Tollwood stattfinden. Doch dieser findet nur einmal im Jahr, am ersten Samstag des Münchner Frühlingsfestes statt. Möchtest Du Dich also mit unter die 20 000 Besucher mischen, musst Du Deine Busfahrt nach München gezielt im Voraus planen. Kein gewöhnlicher Flohmarkt ist der Midnightbazar oder auch Gute Nacht Flohmarkt, der in immer wechselnden Locations stattfindet. Das Besondere dabei ist die Mischung aus Flohmarkt, Live-Musik und Streetfood-Market.

In der Haupteinkaufsmeile Kaufingerstraße steht auch eines der luxuriösesten Kaufhäuser Deutschlands, das Oberpollinger. Auch wenn dessen Produkte nicht in dein Shopping-Budget passen, lohnt sich ein Blick in die kunstvoll gestalteten Schaufenster und eine Fahrt in den 5.Stock des Hauses. Von der dortigen Dachterrasse hast Du einen der besten Ausblicke auf München und im Winter findet dort der höchste Christkindlmarkt Münchens statt.

Auf Shoppingtour in Paris mit FlixBus

Paris

In Paris ist ein Shopping-Wochenende besonders lohnenswert, viele Läden sind auch sonntags geöffnet. Zwar ist Paris als Sitz vieler Luxusmarken bekannt, doch auch schmalere Geldbeutel werden in der Stadt der Mode fündig.

Du liebst Mode? Dann solltest Du Deinen Fernbus nach Paris während der zweimal im Jahr statt findenden Pariser Fashion Week buchen. Vielleicht erhascht Du dabei einen Blick auf Deinen Lieblingsdesigner oder –model.  Besonders gut stehen die Chancen auf der berühmten Einkaufsstraße Champs Elysees, die am Arc de Triomphe endet. Andere beliebte Einkaufsstraßen sind die Rue Tivoli und der Boulevard Hausmann, wo sich der zehnstöckige Flagship Store der Galerie Lafayette befindet.

Alle sehenswerten Einkaufsgallerien, -arkaden, -centers und –passagen aufzuzählen wäre wohl zu viel. Für Deinen Sonntag in Paris zu empfehlen sind zum Beispiel das Forum des Halles oder Les Quatre Temps, die täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet sind, auch an Feiertagen. Rund um Paris findest Du mehrere Outlet-Center, die bequem mit Shuttle Bussen erreichbar sind, z. B. La Vallée Village, L’Usine Mode & Mansion und One Nation Paris.

Paris ist besonders im Frühjahr ein beliebtes Reiseziel, doch von den richtig lohnenswerten Deals kannst Du im Wintersale profitieren, der am zweiten Mittwoch im Januar beginnt. Shoppst Du lieber wenn es etwas wärmer ist, muss Du den Sommer-Sale abwaren. Ab dem letzten Mittwoch im Juni kannst Du sechs Wochen lang von Rabatten und Preisaktionen profitieren. Doch auch das ganze Jahr über sind in den vielen Vintage-Läden und Märkten tolle Schnäppchen zu finden. Einige Kaufhäuser haben sogar eine eigene Secondhand-Abteilung. Ein weiterer Tipp für Second-Hand Markenware ist Depots-Ventes. Wer weiß, vielleicht kehrst Du nach Deinem Shopping-Trip nach Paris mit einem Designerstück nach Hause zurück.

Fernbus fahren und in Hamburg shoppen gehen

Hamburg

Wenn Du mit dem Fernbus nach Hamburg für einen Shopping-Trip fährst, kannst Du sicher sein, dass Du die Stadt nicht ohne Ausbeute wieder verlassen wirst. Jedes Stadtviertel Hamburg hat seine ganz eigene Persönlichkeit und das merkt man auch bei der Auswahl an Läden.

Während im Zentrum vor allem die typischen Marken anzutreffen sind, kannst Du im Schanzenviertel oder in St. Georg in individuellen Boutiquen stöbern und dich vom Inhaber persönlich beraten lassen.

Bist Du auf der Suche nach individuellen, außergewöhnlichen Design und seltenen Vintage-Stücken wird dich das Karoviertel und die namensgebende Karolinenstraße begeistern. Auch an Samstagen bleibt die Shopping-Atmosphäre entspannt. In den kleinen Cafés und Trattorias kannst Du eine Verschnaufpause einlegen und Passanten beobachten. Folgst Du der Marktstraße ist es bis zur Flohschanze an der U-Bahnstation Feldstraße (U3) nicht mehr weit. Für viele Hamburger ist der Bummel über den jeden Samstag stattfindenden Flohmarkt mit einem Mix aus Privatpersonen und professionellen Händlern zu einer festen Tradition geworden.

Trödel und Gebrauchtes wirst Du am Neuen Wall beim Jungfernstieg wohl nicht finden, dafür aber bekannte und hochpreisige Luxusmarken. Der Neue Wall gilt als Hamburgs teuerste Einkaufsstraße und gehört zu den zehn führenden Luxus-Einkaufsstraßen Europas. Bei den aufwendig dekorierten Schaufenstern leicht zu übersehen ist der Eingang zur Mellinpassage, die zu den Alsterarkaden führt. Beim Durchqueren findet man besonders schöne Wand- und Deckenmalereien im Jugendstil. Rund um das Rathaus findest Du auch Filialen bekannter Schwedischer Marken, die im erschwinglichen Preissegment liegen, z.B. COS, Monki, Weekday und & Other Stories.

Amsterdam, schnell und günstig mit dem Fernbus erreichbar

Amsterdam

Amsterdam ist einer der kreativsten und innovativsten Metropolen Europas. Das zeigt sich schon an dem lässigen Street Style. Das wichtigste Event in der Mode-Szene ist die Mercedes-Benz Fashion-Week Amsterdam (AFW), die im Januar und im Juli stattfindet.

Im Amsterdamer Grachtengürtel, eines der Überbleibsel des Goldenen Zeitalters, befindet sich eines der beliebtesten Shopping-Viertel: die Nine Streets oder auch die Negen Staatjes im Niederländischen. Hier hast du eine abwechslungsreiche Auswahl an Boutiquen, Vintage-Läden und Designgalerien, die alle in Fußweite liegen. So lohnt sich sogar ein relativ kurzer Shopping-Trip nach Amsterdam. Suchst Du nach exklusiveren Marken ist ein Spaziergang durch die teuerste Einkaufsstraße der Stadt, der P.C. Hooftstraat nahe dem Vondelpark, nur zu empfehlen. Eine so große Auswahl an Luxusmarken findest Du sonst nirgendwo in den Niederländen. Selbst wenn Dein Geldbeutel nicht für Tiffany, Chanel und Co ausreicht, kannst du hier diskret Leute beobachten. Weitere bekannte Einkaufsstraßen sind die Kalverstraat mit günstigen und bekannten Shops wie H&M, Bershka und Zara und die Leidestraat mit ein wenig höherpreisigen Marken wie Michael Kors und Abercrombie & Fitch.

Die großen Kaufhäuser und Shopping-Centers befinden sich rund um den Dam Square, Magna Plaza und Vroom & Dreesman. Eines der berühmtesten und exklusivsten Einkaufshäuser ist das De Bijenkorf in einem historischen Gebäude gegenüber des Dam Square.  Im Magna Plaza musst Du fürs Shoppen nicht Dein Konto plündern und kannst in über 45 Läden Designer Kleidung, Souvenirs, Käse und Wein kaufen.

Schnell und flexibel mit dem Fernbus nach Wien

Wien

Erwähnt man Wien, denken viele wohl zuerst an die berühmten Kaffeehäuser und die eindrucksvollen Schlösser aus vergangenen Zeiten. Doch die österreichische Hauptstadt hat auch viele Shoppingmöglichkeiten zu bieten, die wir hier vorstellen.

Bei einem Shopping-Wochenende in Wien macht man mit einem Start in der Altstadt nichts verkehrt. Günstige Modeketten wie Zara, H&M, Mango oder Forever21 sind hier ebenso vertreten wie exklusive Flagship Stores von Gucci, Armani, Prada. Verpasse dabei nicht die vielen kleinen Boutiquen und Streetwear-Stores mit einer Mischung aus internationalen und österreichischen Designern. Suchst Du nach ausgefallenen Design, sind die Westbahnstraße und die Kirchengasse empfehlenswerte Adressen.

Weitere beliebte Einkaufsstraßen sind die Mariahilfer Straße am Westbahnhof, von den Wienern auch einfach nur Mahü genannt und die Kärntner Straße am Stephansplatz mit einer abwechslungsreichen Mischung aus Läden, Cafés und Restaurants. Im Steffl Kaufhaus, das nach dem nahegelegenen Stephansdom benannt wurde, kannst Du Dich auf neun Etagen nach Neuzugängen für Deinen Kleiderschrank umsehen. Für einen erstklassigen Abschluss Deines Shoppingtrips kannst Du in die oberste Etage des Kaufhaus fahren und in der Sky Bar den Panoramablick mit einem letzten Drink genießen.